Mitteilung an Frau Schwesig:
"denn das Betreuungsgeld ist eine Leistung, die Eltern erhalten, die ihr Kind von Bildung fernhalten"

Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,829705,00.html)

Danke, das Sie mir so deutlich sagen, was Sie vom meiner Erziehung halten. Ich wusste zwar nicht, das wir uns kennen oder Sie meine Kinder kennen, aber Sie haben eine Meinung zur Erziehung zu Hause und die schliesst dann Eltern wie mich ein.

Im Moment erforschen wir die Vogelwelt. Wir hatten auch schon Ritter-, Römer- und Ägypteprojekte. Wir lesen Bücher über Dinosaurier- Wale, Projekte, Autos und Züge. Wir führen Tagebuch über ein Blumenbeet.

Mein 7jähriger ist eien Leseratte.
Der 4jährige kennt die Zahlen bis 10, erkennt die Buchstaben seines Namen und übt sie zu schreiben.

Wir halten den 2jährigen sehr bewusst von "Bildung fern" wie Sie es formulieren. Damit haben wir nämlich bildungsmässig die besten Erfahrungen gemacht!




maracaya am 26.Apr 12  |  Permalink
Diese ganze Debatte findet auf laecherlichstem Stammtischniveau statt - jeder hat eine Meinung, aber kaum einer hat mal wirklich drueber nachgedacht.
Mit so tollen Parolen kann man sich halt mit einfachsten Mitteln prima im Gespraech halten.

cassandra_mmviii am 26.Apr 12  |  Permalink
Um es nochmal zu sagen: ich will auf keinen Fall alle Krippen weltweit schliessen! Echt!

ich will einfach nur nicht länger zuhören, wenn Leute behaupten, ich würde meinen Kindern schaden.

Menschen sind so unterschiedlich und haben so unterschiedliche Bedürfnisse- wie sollten da Kinder alle gleich sein? Das sind doch keine Gartenzwerge aus dem Versandhauskatalog, die in Modell A, B udn C kommen!

maracaya am 26.Apr 12  |  Permalink
Aehm ... nur nochmal zur Sicherheit, falls das nicht so rueberkam: Ich bin da durchaus komplett Ihrer Meinung und bezog mich auf die Frau Schwesig.
Schriftliche Kommunikation hat irgendwie doch ihre Schwaechen.
Das naechste mal schreibe ich nur
"!!!!"
in den Kommentar ;)

cassandra_mmviii am 27.Apr 12  |  Permalink
Und ich wollte nur noch mal sicher stellen, dass ich nicht alle Krippenmütter verdamme.

Kommunikation ohne Gesichtsuasdruck ist halt schwierig....


das war einfach Politikergequake.

shinjungmee am 26.Apr 12  |  Permalink
was wollen die denn alle? ich bin auch erst mit vier in den Kindergarten gekommen und mit sechs bereits in die Schule. Weil ich mit 2,5 Jahre erst nach Deutschland zu meinen (Adoptiv)Eltern gekommen bin. Und die ersten Jahre (ich glaub, meine gesamte Grundschulzeit) hatten wir zuhause "nur" drei Programme im Fernsehen, zu denen wir Kinder nur sehr limitiert Zugang hatten. (und aus mir ist trotzdem mehr oder weniger was geworden :-P )

Nicht irre machen lassen. Die Tiger hören sich jedenfalls nicht so an, als ob ihnen groß was abgehen würde. :-)

Zu der Frage mit dem Alias: ich hab mir letztens ein Ei bei meinen Eltern gelegt und ihnen ein Blogpost geschickt, zu dem Augsburger Durcheinander, den ich mit meinem wirklichen Vornamen kommentiert hatte. (sie sind natürlich prompt drauf gekommen, grmpf).

Viele Grüße,
Miriam (alias Gertie di Sasso)

cassandra_mmviii am 27.Apr 12  |  Permalink
Wir hatten 4 Programme. Wir wohnten dich an der DDR-Grenze und deswegen bekamen wir auch das erste DDR-Programm, aber das durften wir nicht gucken weil mein vater nicht wollte, dass wir Kommunisten werden. Haben wir aber trotzdem gemacht, die tschechischen Kinder- und Märchenfilme auf jeden Fall :-)
Meine Oma wonhte 1 km dichter an Hessen dran, die bekam auch noch hr3.


Der Tigergatte war Studienstiftler&hat promoviert- trotzdem er nicht in der Krippe und auch nur halbtags im Kindergarten war und zu Hause eine Mutter mit Volksschulabschluss hatte- geht also auch ohne.

eumloquatur am 26.Apr 12  |  Permalink
einfach weitergehen
Lass Dich nur nicht aus der Ruhe bringen. Es wird viel naiver Schaum geschlagen....Einfach weitergehen und am Ende sehen, wo das Recht daheim war.